Unsere Ziele

Vor mehr als 20 Jahren wurde der Eine-Welt-Kreis als ökumenischer Kreis unter dem Dach der katholischen Gemeinde gegründet. Unter der Prämisse „Frieden – Gerechtigkeit – Bewahrung der Schöpfung“ wollen wir uns um Fragen der sogenannten Dritten Welt kümmern.

Unsere Hauptaufgabe ist die Unterstützung beim Aufbau bzw. Unterhalt einer Schule sowie einer Krankenpflegestation in der Demokratischen Republik Kongo. Hier besteht ein persönlicher Kontakt zu dem Initiator dieser Projekte: Pfarrer Félix Kubola. Er hat sich schon vor vielen Jahren zur Aufgabe gemacht, in seiner Heimatregion für bessere Verhältnisse zu sorgen, d.h. sein Hauptaugenmerk liegt auf Bildung und Gesundheit. In diesen Anstrengungen stehen wir ihm seit Jahren zur Seite (Spendenkonto 7158319 bei der Kreissparkasse Waiblingen, BLZ 602 500 10, Stichwort „Projekt Felix“). Er war schon mehrmals in unserer Kirchengemeinde und kann uns so regelmäßig Informationen geben und Bilder zeigen.

Eine weitere Aufgabe sehen wir darin, den Gedanken des fairen Handels zu propagieren. Einmal im Monat bieten wir nach dem Sonntagsgottesdienst Waren der Dritten Welt an. Mit dem Verkauf dieser Produkte unterstützen wir letztlich Kleinbauern und Kooperativen, die auf dem Weg eine angemessene Entlohnung für ihre Arbeit erhalten und durch vielfach
ökologisch verträglichen Anbau einen Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung
leisten.

Treffen/Termine

Wir treffen uns am zweiten Mittwoch im Monat.

Ort

Gemeindezentrum der katholischen Kirche in Schwaikheim

Ansprechpartner

Dieter Geppert, 07195-52802, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder

Sekretariat der katholischen Kirche